#BleibImVerein
Eine Kampagne des österreichischen Sports

#BleibImVerein

Die Coronakrise ist eine enorme Herausforderung für unser gesamtes Land und bringt auch viele Vereine in eine existenzgefährdende Lage. Die österreichische Sport- und Vereinskultur ist eine unverzichtbare Grundsäule unserer Gesellschaft, die auch ein positives Miteinander und die Gemeinschaft fördert.

Doch viele Vereine haben trotz der wegfallenden Einnahmen noch laufende Kosten, die sie nur mithilfe der Mitglieder und deren Beiträge decken können. Deshalb der Appell an alle Vereinsmitglieder: #BleibImVerein.

Damit die Zukunft der Vereinslandschaft in Österreich gesichert werden und der Betrieb nach der Corona-Pandemie wieder aufgenommen werden kann.

Alle weiteren Infos und was ihr tun könnt, findet ihr hier:

Share on facebook
Teilen auf Facebook

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Rodeln: Heimrennen zum Weltcupauftakt

Nach langem Warten und immensem Aufwand steht die Weltcupsaison der Rodler unmittelbar vor der Tür. Dabei wird direkt mit einem Heimrennen gestartet.

Parteienverkehr vorübergehend eingestellt

Liebe FunktionärInnen, TrainerInnen und Vereinsmitglieder,

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19 verzichten wir bis auf weiteres auf den parteilichen Verkehr im ASVÖ Büro.

Wir sind aber selbstverständlich weiterhin zu den gewohnten Bürozeiten (Mo-Do: 8-17 Uhr, Fr: 8-12 Uhr) telefonisch und per E-Mail erreichbar.  

Für allgemeine Fragen:  0512-58 64 37 | office@asvoe.tirol

Thomas Kübler: 0664-1816640, kuebler@asvoe.tirol

Denise Bair: 0664-3551969, bair@asvoe.tirol

Marion Springer: 0664-1168010, springer@asvoe.tirol

Marlene Fida: 0664-2538429, fida@asvoe.tirol

Hendrik Meisner: 0670-5577600, meisner@asvoe.tirol