Neues ASVÖ Tirol Mitglied:
Bulgarischer Sportverein Rodina

Rodina3

Wir dürfen ein weiteres Mitglied in der ASVÖ Tirol Familie begrüßen: Den Bulgarischen Sprotverein Rodina!

Wie jeder Verein, der beim ASVÖ Tirol aufgenommen wird, gibt es im ersten Jahr eine Startsubvention (Vereins-Startförderung) in Höhe von 500,-€ und ein Willkommenspaket.

Beim neugegründeten bulgarischen Sportverein Rodina wird der Inklusionsgedanke großgeschrieben

Bereits im Jahre 2020 haben sich einige Hobbykicker zusammengeschlossen und einen Fußballverein light gegründet. Die „Bulgarian Boys“ trafen sich zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten und spielten gegen jeden Gegner, der gerade am Platz war. Um dem Ganzen eine gewisse Struktur zu verleihen, hat sich Gründer Dinco Ivanov zum Trainer aufgeschwungen und sich bemüht, einen Trainingsplatz zu organisieren, Mitgliedsbeiträge einzuheben und regelmäßige Trainings bzw. Matches durchzuführen. „Leider ist uns dann die Coronapandemie dazwischengekommen, und wir konnten unsere Kleinfeldmeisterschaft nicht zu Ende spielen“, so Ivanov. Die zwischenzeitlich dazugekommene Damenrunde aus Tischtennisspielerinnen ereilte dasselbe Schicksal und konnte ihren Sport ebenfalls nur noch fallweise im privaten Bereich ausüben.

Reger Zulauf und Vereinsgründung

Da sich die Aktivitäten des „Vereins“ vor allem bei den bulgarischstämmigen TirolerInnen rasch herumgesprochen haben und selbiger dadurch einen regen Zulauf erfahren hat, war es nur eine Frage der Zeit bis zur Gründung eines eigenen Vereins und zum Beitritt zu einem Dachverband. „Nach reiflicher Überlegung haben wir uns für den ASVÖ Tirol entschieden, weil der unsere Anliegen am besten vertritt“, so die frisch gebackene Obfrau Krasimira Georgieva aus Thaur. Unterstützt wurde sie dabei von Schriftführerin Maja Tzikalova und Kassierin Zdravka Savova. Anlässlich der offiziellen Begrüßung des 1.017 Mitgliedsvereines freute sich ASVÖ Tirol-Bezirksobmann Georg Hubmann: „Wir als Dachverband sehen es als Bereicherung, wenn auch Vereine mit Migrationshintergrund unserer großen Sportfamilie beitreten“. Der Schwerpunkt des Vereins liegt derzeit noch auf den Sportarten Fußball und Tischtennis, „wir sind aber gerade dabei, eine Sektion Volleyball ins Leben zu rufen. Wer sich hierfür interessiert, kann sich gerne unter bsv.rodina2020@gmail.com an uns wenden. Im Sinne des Inklusionsgedankens freuen wir uns auch über nichtbulgarische Mitglieder.“, so Obfrau Georgieva abschließend.

Den Artikel gibt es auch noch hier:

https://www.meinbezirk.at/hall-rum/c-sport/beim-neugegruendeten-bulgarischen-sportverein-rodina-wird-der-inklusionsgedanke-grossgeschrieben_a4559204

Share on facebook
Teilen auf Facebook

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Vereinssport stärken ist das Gebot der Stunde

ASVÖ-Präsident Purrer: Alle Maßnahmen sind wichtig, die wieder zu mehr Bewegung und Sport für alle Altersgruppen führen Wien (OTS) – „In der aktuellen Pandemie

Parteienverkehr vorübergehend eingestellt

Liebe FunktionärInnen, TrainerInnen und Vereinsmitglieder,

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19 verzichten wir bis auf weiteres auf den parteilichen Verkehr im ASVÖ Büro.

Wir sind aber selbstverständlich weiterhin zu den gewohnten Bürozeiten (Mo-Do: 8-17 Uhr, Fr: 8-12 Uhr) telefonisch und per E-Mail erreichbar.  

Für allgemeine Fragen:  0512-58 64 37 | office@asvoe.tirol

Thomas Kübler: 0664-1816640, kuebler@asvoe.tirol

Denise Bair: 0664-3551969, bair@asvoe.tirol

Marion Springer: 0664-1168010, springer@asvoe.tirol

Marlene Fida: 0664-2538429, fida@asvoe.tirol

Hendrik Meisner: 0670-5577600, meisner@asvoe.tirol