Tiroler Meisterschaften – Leichtathletik in Reutte

sport-hochmuth

Mit 8 Medaillen bei 8 Starts hat Matthäus Hochmuth bei den Tiroler Leichtathletik Meisterschaften in der Wertungsklasse MU-14 eine Talentprobe abgelegt.

Der Zillertaler wurde über das Talentscouting vom Tiroler SprintChampion gesichtet und von der ASVÖ-Talentschmiede an den Meisterschaften betreut.

Mit Gold im 60m Sprint, Hochsprung, Vortex, 600m Lauf, 4x100m Mixed-Staffel, Silber im 60m Hürdenlauf und Kugelstoßen sowie Bronze im Weitsprung hat Matthäus nicht nur seine Vielseitigkeit unter Beweis gestellt, sondern mit seinen Leistungen auch einen Eintrag in die Top 10 der ÖLV-Bestenliste geschafft.

Mit seiner Zeit über 600m in 1:43,43 ist er aktuell österr. schnellster in der MU-14 Wertungsklasse. Seine Teamkollegin Amelie Kofler (auch aus dem SprintChampion Programm) gewann ebenfalls die 600m und führt mit ihrer Zeit 1:46,23 auch die ÖLV-Bestenliste der WU-14 an.

Beide Athleten sind ein Versprechen für die Zukunft und können es mit Fleiß und ein wenig Glück noch weit bringen.

Foto: privat Michaela Hochmuth 

Share on facebook
Teilen auf Facebook

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

KV Schwaz: Engagiert wie DU

Bei der Jahreshauptversammlung des Kegelvereins Schwaz gab es zahlreiche Überraschungen, darunter auch eine „Engagiert wie DU“-Überraschung. Zunächst durfte Obmann Daberto Werner neben dem neu