ASVÖ Leichtathletik Grand Prix
im Tivoli Innsbruck

DSC00265

Am 04. Juli 2022 fand der letzte ASVÖ Leichtathletik Grand Prix für dieses Jahr statt. Den 216 Kindern der teilnehmenden Volksschulen Fischerstraße und Hötting wurde durch den Bewerb auf spielerische Art und Weise versucht, die drei Grundfertigkeiten, die für jede weitere Sportausübung gebraucht werden, näher zu bringen.

Laufen, Werfen und Springen – diese drei Disziplinen stehen bei der Veranstaltung im Vordergrund. Sowohl beim 40m-Sprint, als auch beim Weitwurf und Weitsprung gaben die Kids Vollgas und konnten beachtliche Leistungen erzielen.

Natürlich liegt das wohl auch an den begeisterten Anfeuerungsrufen der Fans, die ihre Klassenkolleg*innen zu Höchstleistungen anspornten. Da jedoch, wie bei jedem Sportevent für Kinder, auch beim ASVÖ Leichtathletik Grand Prix der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen, bekommt jede/r Teilnehmer*in eine persönliche Urkunde mit der erreichten Punktezahl ausgestellt. Die besten sechs Burschen und Mädchen aus jeder Schulstufe werden direkt vor Ort mit tollen Sachpreisen der Tiroler Versicherung geehrt.

Um den Kindern die Pausen, die zwischen den Bewerben, die sie klassenweise absolvieren, zu verkürzen, hat sich das Organisationsteam noch eine Koordinationsstation und ein Laufspiel ausgedacht, welches gespielt werden kann. Ebenso gibt es für alle Kids einen Corny-Müsliriegel und ein Alpquell-Mineralwasser zur Stärkung.

Insgesamt wurden seit Anfang Mai 16 ASVÖ Leichtathletik Grands Prix mit Volksschulen aus ganz Tirol durchgeführt. Mit dabei waren 230 Klassen mit über 4.000 Kinder. Ein großer Dank an alle  Direktor*innen und Lehrpersonen sowie den vielen Kindern fürs Mitmachen und den Projektpartnern TIROLER VERSICHERUNG, Bezirksblätter, Alpquell und Corny für die großartige Unterstützung.

Alle Infos zum Projekt findest du HIER.

Bildergalerie LAGP Tivoli Innsbruck

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten: