Große Ehrung für Ellbögen-Held Lorenz Koller

image001

In Ellbögen wurde am Sonntag, den 26.06.22 ein ganz besonderer Sportler geehrt: Der erfolgreiche Rodler Lorenz Koller wurde für seine Weltcupsiege sowie den zweiten und dritten Platz bei Olympia gefeiert. ASVÖ Tirol-Präsident Hubert Piegger und Vizepräsidentin Petra Gabrielli waren vor Ort und konnten einige persönliche Worte an den Ausnahmesportler richten.

Anlässlich der Herz-Jesu-Prozession hatte die Gemeine Ellbögen noch eine besondere Feier für ihren Olympiahelden angedacht. Begleitet von der Bundesmusikkapelle Ellbögen wurde der Sportler Lorenz Koller geehrt. Bürgermeister Walter Kichl, ASVÖ Tirol-Präsident Hubert Piegger und Vizepräsidentin Petra Gabrielli konnten noch einige Worte zu der laufenden Karriere des erfolgreichen Athleten sagen.

Lorenz Koller rodelt gemeinsam mit Thomas Steu aus Vorarlberg im Doppelsitzer. Die beiden sind schon seit Jahren sehr erfolgreich. Schon in der Saison 2013/14 wurden sie Junioren-Weltmeister im Doppelsitzer. Es folgten viele weitere Topplatzierungen und Weltcup-Siege. Als amtierender Weltcup-Gesamtsieger aus der Saison 2020/21 ging es zu Olympia nach China. Dort holten sie in Yanqing die Bronzemedaille und gemeinsam mit Wolfgang Kindl und Madeleine Egle die Silbermedaille in der Team-Staffel.

Die Ehrung in Ellbögen hat Lorenz dann sehr bewegt. Viele seiner Wegbegleiter waren dabei und viele schöne Dinge wurden in den Reden angesprochen. Vom ASVÖ Tirol gab es eine Förderung, überreicht von Hubert Piegger und Petra Gabrielli. 

Wie eine ganze Reihe an erfolgreichen Rodlern und Rodlerinnen hat auch Lorenz Koller in jungen Jahren an den ASVÖ-Cups teilgenommen und fährt in der Weltspitze mit. Diese Erfolge machen auch uns unheimlich Stolz und wir sind froh, Teil des Weges von Lorenz Kollers Karriere zu sein.

Fotos: © Franz Hütter

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten: