Nachwuchstalente glänzten auf der größten mobilen Leichtathletikanlage in Innsbruck

Im Rahmen der Golden Roof Challenge 2024 fand der ASVÖ Kids Cup Weitsprung für Kinder unter 12 Jahren statt. Der ASVÖ Tirol nominierte in Zusammenarbeit mit der ASVÖ Tirol Talenteschmiede 5 Mädchen und 5 Buben, die ihr Können auf der mobilen Weitsprunganlage in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck zeigten, dort wo später am Tag auch die Weltbesten starteten.

Jedes Kind durfte nacheinander drei Weitsprünge absolvieren, wobei der beste Versuch zählte. Das Publikum feuerte die jungen Talente lautstark an und unterstützte sie. Es wurden beeindruckende Weiten erzielt. Bei den Mädchen gewann die 10-jährige Ina Wurzer mit einer Weite von 3,85 m, knapp vor Sophie Hochegger mit 3,78 m. Bei den Buben siegte der 10-jährige Tobias Kircher mit einer Weite von 3,84 m.

Im Anschluss an den Wettbewerb fand die Siegerehrung statt, bei der ASVÖ Tirol Vizepräsidentin und Frauenreferentin Mag.a Petra Gabrielli die Preise und Urkunden überreichte. Die drei besten Mädchen und Buben erhielten zusätzlich einen Pokal.

Alle jungen Athlet*innen gaben ihr Bestes und hatten sichtlich viel Spaß am Wettbewerb. 

Nach dem ASVÖ Kids Cup Weitsprung Wettbewerb hat die EUREGIO Schulmeisterschaft stattgefunden. 

Die EUREGIO-Schulmeisterschaft im Weitsprung wurde 2009 durch einen Beschluss des Dreierlandtages als Pilotprojekt ins Leben gerufen, um eine länderübergreifende Sportinitiative zu fördern und die Leichtathletik an Schulen nachhaltig zu beleben.

Heute nehmen etwa 8.000 SchülerInnen aus 200 Schulen der Europaregion Tirol ganzjährig an dieser Initiative teil. Schulen aus Nordtirol, Südtirol und Trentino sind eingeladen, ihre SchülerInnen in internen Qualifikationen, wie Turnstunden, Schulwettkämpfen oder Bezirks- und Landesmeisterschaften, am Weitsprung teilnehmen zu lassen und die erzielten Weiten zu melden. Bei der Siegerehrung übergab ASVÖ Tirol Präsident Hubert Piegger die Preise und gratulierte zu den hervorragenden Leistungen. 

 

Teilen auf Facebook
Twitter
WhatsApp

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten: