Förderungen des ASVÖ Tirol

Die Basisförderung (Grundförderung) kann jeder Verein einmal pro Jahr bis spätestens 31. März online unter folgendem Link www.asvoe-vereinsdatenbank.at ansuchen.

Wenn kein fristgerechtes Online-Ansuchen einlangt, kann dies nicht im Laufe des Jahres nachgeholt werden, es ist erst wieder im darauffolgenden Jahr möglich.

Wer Hilfe beim Online-Ansuchen benötigt, findet hier die passenden Infos:
Anleitung Online-Subventionsansuchen

Verwendungsbereiche

Grundsätzlich gibt es für den Vereinszuschuss aus Bundessportfördermitteln 6 Verwendungsbereiche:

    • Einsatz ausgebildeter Trainer und Funktionäre
    • Durchführung von Trainingsmaßnahmen
    • Teilnahme an und Durchführung von Wettkämpfen
    • Errichtung, Erhaltung, Miete und Instandhaltung von Sportstätten
    • Anschaffung und Instandhaltung von Sportgeräten
    • Unterstützung des nationalen Trainings- und Wettkampfbetriebs und/oder Bereitstellung der dafür notwendigen Infrastruktur

Ziel:

Unterstützung der ASVÖ-Vereine bei Anschaffungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Sportbetrieb. Wir wollen damit die Kosten und Aufwendungen reduzieren, die für einen Verein zur Optimierung des Sportbetriebes notwendig sind.

Grundsätzliche Regelungen:

Gefördert werden

  • Instandhaltungen, Sanierungen und Verbesserungen BESTEHENDER Sportstätten.
  • Die Anschaffung und Instandhaltung von Gegenständen/Geräten die zur Sportausübung notwendig sind, eine mehrjährige Nutzungsdauer haben und die vom Gesamtverein bzw. der ganzen Sektion genutzt werden können.
  • Investitionen mit Gesamtkosten von € 1.000,00 bis € 50.000,00

Investitionen, die überwiegend dem Nachwuchs zugutekommen, werden höher gefördert. Ebenso wird berücksichtigt, ob ein Verein einem Fachverband angeschlossen ist.

Nicht über diese Förderungsart subventioniert werden:

  • Kosten des laufenden Betriebes (=Basisförderung)
  • Geräte/Gegenstände, die nur der Einzelperson zur Ausübung des Sportes dienen wie z.B. Tennisschläger, Skier, Gewehre, Bälle, Golfschläger u.Ä. (=Basisförderung)
  • Neubauten (öffentliche Hand)

 

Antragstellung:

  • durch Online-Ansuchen über die Vereinsdatenbank
  • Antragstellung grundsätzlich ganzjährig bis 31.10. jeden Jahres
  • Antragstellungen sind pro Verein in folgenden Abständen möglich:
    • alle 2 Jahre bei Investitionsvolumen bis € 10.000,00
    • alle 3 Jahre bei Investitionsvolumen über € 10.000,00

Basis für die Berechnung der Förderung sind jeweils die Aufwendungen, die dem Verein nach Abzug sonstiger Förderungen (öffentliche Hand, Sponsoren oder Fachverbände) verbleiben.

Soweit für die jeweilige Investition eine Förderung des Landes möglich ist, gilt die Voraussetzung, dass rechtzeitig angesucht wird, sonst 25% Abzug von der Summe der Gesamtkosten.

Die endgültige Entscheidung über die Förderung erfolgt durch das Präsidium des ASVÖ-Tirols unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Budgetmittel.

Für jeden Verein, der beim ASVÖ Tirol neu aufgenommen wird, gibt es im ersten Jahr eine Startsubvention von € 500,-. Außerdem entfällt im Beitrittsjahr der Mitgliedsbeitrag.

Auch diese Art von Subvention muss den Richtlinien entsprechend belegt und kann nicht ohne entsprechende Nachweise ausbezahlt werden.

Eine Förderung für Österreichische Meisterschaften von Einzelsportarten kann nur für Jugendmannschaften bis zum 18. Lebensjahr und nur für ÖM außerhalb Tirols gewährt werden.

Dieses Ansuchen kann ganzjährlich per Mail an office@asvoe.tirol angesucht werden.

Alle Vereine, die in der 1. oder 2. Bundesliga spielen, können um eine Bundesligaförderung von
€ 830,- ansuchen. Entweder online im Zuge der Basisförderung (bis 31.03.) oder ganzjährig per Mail an office@asvoe.tirol.

Folgende Vereinsjubiläen werden mit nachstehenden Summen gefördert und können per Mail an office@asvoe.tirol im Jubiläumsjahr angesucht werden.

25 Jahre = € 250,-
50 Jahre = € 500,-
75 Jahre = € 750,-
100 Jahre = € 1000,-

Über den jeweiligen ASVÖ Landesfachwart können Vereine für geplante Lehrgänge, Kurse und Wettkämpfe einen Antrag einreichen, der von dem ASVÖ Tirol Sportausschuss geprüft und eventuell finanziell gefördert wird.

Bei allen außergewöhnlichen oder unvorhersehbaren Ausgaben, die in keinen der oben genannten Bereiche fallen, hat jeder Verein die Möglichkeit ganzjährlich eine außerordentliche Subvention per Mail an office@asvoe.tirol anzusuchen. Diese Fälle werden individuell bei den Präsidiumssitzungen behandelt.

Abrechnung:

Generell gilt, dass Förderungen erst ausbezahlt werden können, sobald alle nötigen Abrechnungsunterlagen ordnungsgemäß und fristgerecht in der ASVÖ Tirol Geschäftsstelle eingelangt sind und der Mitgliedsbeitrag eingezahlt wurde.

Wichtig:

  • Rechnungen im Original abgeben
  • Online-Rechnungen müssen einen Vermerk sowie eine Unterschrift (Obmann/Kassier) aufweisen
  • Kontoauszug und Auftragsbestätigung als Zahlungsnachweis
  • Kassabuch-Auszug bei Barzahlung
  • keine Pauschalrechnungen
  • Unterlagen sollten bis spätestens 31. Oktober im ASVÖ Tirol Büro sein

Alle Details und weitere Informationen zur Abrechnung: Abrechnungsrichtlinien ASVÖ Tirol.

Diese Links könnten dich interessieren:

Mitglied werden
Presse
AKM

Parteienverkehr vorübergehend eingestellt

Liebe FunktionärInnen, TrainerInnen und Vereinsmitglieder,

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19 verzichten wir bis auf weiteres auf den parteilichen Verkehr im ASVÖ Büro.

Wir sind aber selbstverständlich weiterhin zu den gewohnten Bürozeiten (Mo-Do: 8-17 Uhr, Fr: 8-12 Uhr) telefonisch und per E-Mail erreichbar.  

Für allgemeine Fragen:  0512-58 64 37 | office@asvoe.tirol

Thomas Kübler: 0664-1816640, kuebler@asvoe.tirol

Denise Bair: 0664-3551969, bair@asvoe.tirol

Marion Springer: 0664-1168010, springer@asvoe.tirol

Marlene Fida: 0664-2538429, fida@asvoe.tirol

Hendrik Meisner: 0670-5577600, meisner@asvoe.tirol