Startschuss zum EUREGIO SprintChampion Finale – die Pressekonferenz

PK euregio SC header
Foto: Gächter
Vor dem Start des EUREGIO SprintChampion Finale am 07. Oktober in Innsbruck fand die Pressekonferenz im EUREGIO Büro Innsbruck statt.
 

Am Samstag, den 07. Oktober 2023 werden mitten in der Innsbrucker Innenstadt die jungen EUREGIO SprintChampions aus den Regionen Tirol, Südtirol und dem Trentino ermittelt. Nach 2019 kehrt dieses internationale Sportereignis wieder nach Innsbruck zurück, nachdem in den letzten beiden Jahren die Austragungen in Trient (2022) und Meran (2021) stattgefunden haben. Insgesamt werden 120 Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U8 bis U14 im direkten Wettkampf gegeneinander antreten.

Für den EUREGIO Sprint Champion wird dabei ein ganz besonderer Ort gewählt: Direkt in der Innsbrucker Innenstadt messen sich die jungen Talente vor großem Publikum und einer spektakulären Kulisse. Die mobile Laufbahn erstreckt sich mit 5 Bahnen über 60 Meter entlang der Maria-Theresien-Straße.

Zum Auftakt trafen sich Vertreter aus Politik und Sport aus Tirol, Südtirol und Trentino zur Pressekonferenz am 19. September. Der ASVÖ Tirol mit Präsident Hubert Piegger ist seit der ersten Stunde Unterstützer des ambitionierten Projekts. Zahlreiche Talente konnten bereits durch das niederschwellige Angebot für die Sportart gewonnen werden. Dabei betonte Thomas Abfalter, Leiter des Tiroler SprintChampion, das gemeinsame Ziel des Projekts: Die Begeisterung für die Leichtathletik in den Vordergrund rücken und dem Sport eine Bühne bieten. Georg Dornauer, Landeshauptmann-Stellvertreter Tirols und Elisabeth Mayr, Stadträtin der Stadt Innsbruck richteten ihre Dankesworte an die Verantwortlichen und sagten auch weiterhin ihr Unterstützung seitens Land Tirol und Stadt Innsbruck zu. Daniel Hofer, Geschäftsführer des Verbands Sportvereine Südtirol und Gianpaolo Franchi, Vertreter der Delegation aus dem Trentino berichteten von den EUREGIO Finale aus den letzten Jahren in Meran und Trient.

Die regionalen Vorausscheidungen wurden seit dem Frühjahr 2023 in allen drei Euregio Regionen ausgetragen. Die schnellsten 5 Läufer*innen daraus vertreten ihrer Region beim EUREGIO Finale. Insgesamt konnten bei den Vorausscheidungen 7500 Kinder gescoutet werden – ein neuer Teilnahmerekord.

Die Bilder der Pressekonferenz sowie die Statements von ASVÖ Tirol Präsident Hubert Piegger und Leiter des Tiroler SprintChampion, Thomas Abfalter finden sich untenstehend in der Galerie. 
Teilen auf Facebook
Twitter
WhatsApp

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Workshops: Sport Event Strategie Tirol in Aktion

Die SportEventStrategie Tirol, das Projekt vom Land Tirol, liefert einen handlungsleitenden Orientierungsrahmen für den zukünftig wirkungsvollen Einsatz und die nachhaltige Nutzung von Sportveranstaltungen in